Skip to content

Sind Bräunungskapseln schädlich?

Regelmäßige Besuche im Solarium können auf Dauer schädlich für Ihre Haut sein. Als Alternative können Sie für einen braunen Teint Selbstbräuner oder Bräunungskapseln verwenden. Viele Menschen fragen sich vor der Verwendung, ob Bräunungskapseln schädlich sind oder nicht. Durch die regelmäßige Einnahme kann sich durch das Beta-Carotin der Hautteint leicht verfärben. Nach der regelmäßigen Einnahme der Kapseln sehen Sie aus, wie von der Sonne geküsst.
Alternativ können Sie natürlich auch im Sommerurlaub am Strand oder in den Bergen braun werden. Viele Personen gehen in der dunklen Jahreszeit ins Solarium, um eine gesunde Hautfarbe zu behalten. Bevor Sie Bräunungskapseln einnehmen, sollten Sie sich über diese Tabletten informieren. Es kann auch sinnvoll sein, mit Ihrem Arzt über die Medikation zu sprechen. Im Folgenden wird beschrieben, ob Bräunungskapseln schädlich sind und auf welche Alternativen Sie zurückgreifen können.

Sommerbräune wird immer beliebter

Sommerbräune wird bei den Menschen in Deutschland immer beliebter. Ab Mai sehnen sich viele Sonnenanbeter nach den warmen Strahlen und langen Tagen. So können Sie in den warmen Sommermonaten lange draußen sitzen und die schönen Sonnenstrahlen genießen. Viele empfinden die Sommerbräune als attraktiv und sexy. In den kalten Wintermonaten scheint die Sonne nur eine begrenzte Zeit. Zudem gibt es viele dunkle und triste Tage mit wenigen Sonnenstunden. In dieser Zeit versuchen viele Menschen durch Bräunungskapseln, Bräunungscremes, einen Solarium-Besuch oder anderen Tabletten, braun zu bleiben.

Was sind Bräunungskapseln?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Durch die Einnahme von Bräunungskapseln wird sich der Hautteint verdunkeln. Es ist wichtig, dass Sie bei der Auswahl der Kapseln auf die Inhaltsstoffe und den Hersteller achten. Die Kapseln enthalten in der Regel Carotinoide, die die Hautfarbe mit der Zeit verändern können. Zudem gibt es noch weitere Inhaltsstoffe in den Bräunungskapseln.

Beta-Carotin

In den Bräunungscremes und -kapseln kommen Carotinoide zum Einsatz. Bei Beta-Carotin oder anderen Carotinoiden handelt es sich um einen Farbstoff, der aus Karotten gewonnen wird. Weitere Gemüsesorten sind Spinat, Grünkohl oder Rote Beete. Beta-Carotin ist für den menschlichen Körper besonders wichtig. Es wird für die Augen, die Hautschichten und die Knochenentwicklung benötigt. Durch die regelmäßige Einnahme von Carotinoiden werden die Speicher im Körper aufgefüllt. Die Speicher für die Carotinoide befinden sich in Ihrer Haut, in der Leber oder im Fettgewebe. Um die Speicher natürlich auffüllen zu können, müssten Sie über ein Kilogramm Karotten essen. In den Bräunungscremes und -kapseln ist eine hohe Konzentration an Carotinoiden enthalten.

Alternativen zu Bräunungskapseln

Sie können sich auch für Alternativen entscheiden. Bei der Auswahl von Bräunungskapseln sollten Sie auf die Hersteller und die Inhaltsstoffe achten. In den folgenden Abschnitten werden einige Alternativen näher beschrieben.

Selbstbräuner

Die erste Alternative zu Bräunungskapseln ist ein Selbstbräuner. Das Besondere an diesen Cremes ist, dass Sie Ihre Hautschichten in kurzer Zeit verdunkeln können. Der Teint wird schön braun. In Selbstbräuner ist Dihydroxyaceton enthalten. Dieser Inhaltsstoff reagiert mit der Hautschicht und mit der Zeit wird sich die oberste Schicht verfärben. Neben Cremes können Sie Selbstbräuner auch als Mousse, Spray oder Gel kaufen, das Sie mit einem speziellen Handschuh in die oberste Hautschicht einmassieren müssen.
In den meisten Fällen wird sich Ihr Teint nach ca. vier Stunden verdunkeln. Die Dauer des dunklen Teints beträgt meistens bis zu einer Woche. Es ist wichtig, dass Ihre Haut trotz des dunklen Teints nicht vor starken UV-Strahlen geschützt ist. Sie müssen sich weiterhin vor der UV-Strahlung mit der richtigen Sonnencreme schützen. Bei der Verwendung sollten Sie darauf achten, dass die Creme oder das Gel gleichmäßig verteilt werden. Auf der Verpackung finden Sie alle wichtigen Informationen zur Verwendung und den Inhaltsstoffen. Durch gleichmäßiges Auftragen werden Flecken vermieden.

Bräunungscreme (Tagescreme)

Für manche Personen haben selbst bräunende Cremes oder Sprays eine zu starke Wirkung. In diesen Fällen können Sie sich auch für eine leichte Tagescreme entscheiden. Die Tagescremes haben eine leichte Tönung und sind nicht so auffällig wie eine selbst bräunende Creme. Die Bräune wirkt etwas natürlicher. In den meisten Fällen wird die Tagescreme wie eine Gesichtspflege aufgetragen. Das Praktische an diesen Tagescremes ist, dass diese den Körper mit anderen Mineralstoffen versorgen und schützen können. Durch Abschminktücher können Sie die natürliche Bräune entfernen.

Tabletten

Neben Bräunungskapseln gibt es auch Tabletten, die Sie für Ihre Bräune einnehmen können. Bei diesen Nahrungsergänzungsmitteln sollten Sie immer auf den Hersteller und die Stoffe achten. Bei Fragen sollten Sie sich an einen Apotheker oder Ihren Hausarzt wenden. Die richtige Medikation ist wichtig, damit Sie die Bräunungs-Tabletten nicht falsch einnehmen.

Sonnenbank

In einem Solarium können Sie sich künstlich bräunen lassen. Durch UV-Strahlung wird die Melanin-Produktion im Körper angeregt, wodurch unsere obersten Hautschichten braun werden. Das Melanin lagert sich in den obersten Schichten ein. Durch diesen Schutzmechanismus sollen die UV-Strahlung, die auf Dauer schädlich für den Körper sein können, weiter in die tiefer liegenden Hautschichten vordringen. Es ist wichtig, dass Sie es mit den Solarium-Besuchen nicht übertreiben. Zu hohe UV-Strahlung kann die Hautschichten belasten und das Hautkrebs-Risiko erhöhen.

Personen mit einem hellen Hautteint sollten sich gegen einen Besuch im Solarium entscheiden. Bei einem Besuch im Sonnenstudio sollten Sie sich von Fachpersonal beraten lassen. Bei den einzelnen Besuchen müssen Sie eine UV-Schutzbrille tragen, um Ihre Augen zu schützen. Zudem ist es empfehlenswert, die Dauer der Sitzungen nur langsam zu verlängern. Experten empfehlen, nicht häufiger als ein Mal in der Woche ins Solarium zu gehen. Die maximale Anzahl an Solarium-Stunden sollte nicht über 40 liegen.

Sonnendusche

Sie können sich statt Bräunungskapseln auch für Sonnenduschen entscheiden. Eine Sonnendusche ist eine Kabine mit mehreren Düsen. Über die Düsen wird Dihydroxyaceton gleichmäßig verteilt. Es wird also eine dunkle Schicht aufgetragen, wodurch sich Ihr Hautteint verdunkelt. Die körpereigene Produktion von Melanin wird dadurch nicht beeinflusst.

Sonnencremes und After Sun

Für das Sonnenbaden sollten Sie sich immer ausreichend schützen. Durch das Auftragen der richtigen Sonnencreme schützen Sie Ihre Hautschichten vor den schädlichen UV-Strahlen und können trotzdem braun werden. Die Sonne entzieht der Haut enorm viel Feuchtigkeit. Es ist wichtig, Ihre Hautschichten mit ausreichend Mineralstoffen zu versorgen. Sonnencreme gibt es in unterschiedlichen Lichtschutzfaktoren. Zudem enthalten die Cremes pflegende Inhaltsstoffe, die für Ihre beanspruchte Haut immens wichtig sind. Nach einem Tag am Strand sollten Sie abends Ihren Körper abduschen und sich mit After Sun eincremen. After Sun kann leicht verbrannte Stellen sofort versorgen und wirkt angenehm kühlend.
Durch die Sonnencreme bekommen Sie im Sommer keinen Sonnenbrand, werden aber trotzdem braun. Die Hautschichten werden vor der starken UV-Strahlung geschützt. Hier sollten Sie sich am Lichtschutzfaktor orientieren. An einem heißen Tag mit hoher UV-Strahlung ist es empfehlenswert, eine Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor zu verwenden. In den meisten Fällen ist ein Lichtschutzfaktor bis 30 vollkommen ausreichend. Personen mit einem hellen Hauttyp sollten sich lieber für einen höheren Lichtschutzfaktor entscheiden, da die Hautschichten anfälliger gegen Sonnenbrand sind. Am Strand sollten Sie sich regelmäßig eincremen. Achten Sie darauf, dass Sie auch Ihren Rücken, den Nacken, die Ohren und Ihre Füße eincremen. An heißen Sommertagen ist es empfehlenswert, zwischen zwölf und 16 Uhr nicht in der Sonne zu liegen. In dieser Zeit sind die UV-Strahlen besonders aggressiv. Natürlich werden Sie in dieser Zeit auch schneller braun, selbst im Schatten.

Fazit

Bräunungskapseln können eine Möglichkeit sein, Ihren Teint zu verdunkeln. Sommerbräune wird immer beliebter und ist ein neues Schönheitsideal. Alternativ können Sie auch Tabletten einnehmen, selbst bräunende Creme oder Sonnenduschen nutzen, um sich etwas zu bräunen. Es ist wichtig, dass Sie sich über die verschiedenen Maßnahmen genau informieren und sich bei Fragen an einen Apotheker oder einen anderen Experten wenden.

Willkommen

Trends und Tipps zu den Themen Lifestyle, Beauty, Health und Fashion erwarten Sie auf diesem Blog!

Neue Beiträge

Verwandte Beiträge