Skip to content

Tipps für die Kosmetik Aufbewahrung

Ganz gleich, ob für den privaten oder aber den gewerblichen Bereich, die fachgerechte Aufbewahrung und Lagerung Ihrer Beauty-Produkte verdient besondere Aufmerksamkeit.
Denn zum einen beseitigen perfekt geordnete Kosmetik- und Make-up-Produkte das meist vorherrschende Chaos und zum anderen können Sie durch eine fachgerechte Lagerung die Haltbarkeit Ihrer Schönheitsprodukte verlängern.

Doch wie lassen sich Beauty-Produkte am einfachsten lagern und aufbewahren und was gibt es dabei alles zu beachten?
Hilfreiche Antworten auf diese Frage enthalten Sie im nachfolgenden Ratgeber zum Thema „Tipps für die Kosmetik-Aufbewahrung.“

Worauf gilt es allgemein bei der Kosmetik Aufbewahrung zu achten?

Generell sollten Sie bei der Aufbewahrung Ihrer Schönheitshelfer darauf achten, dass die Produkte keinen starken Temperatur-Schwankungen ausgesetzt werden, denn dies führt nicht nur zu einer veränderten Konsistenz der Schönheitshelfer, sondern zu einem frühzeitigen Verderben der Produkte. Daneben lohnt es sich, die Hersteller-Angaben genauestens zu studieren und lichtempfindliche Kosmetik-Artikel entsprechend aufzubewahren.
Der Übersichtlichkeit halber sortieren Sie Ihr Beauty-Sortiment am besten in unterschiedliche Kategorien ein, denn dies ermöglicht es Ihnen stets den Überblick zu behalten und abgelaufene Kosmetik- und Make-up-Produkte rechtzeitig auszusortieren.

Welche Kosmetik- und Make-up Aufbewahrungsmöglichkeiten gibt es?

Für die Kosmetik-Aufbewahrung (Kosmetik Aufbewahrung) stehen Ihnen unzählige Möglichkeiten zur Verfügung, die neben einem funktionalen Nutzen auch einen ästhetischen Aspekt aufweisen. Zu den gängigsten und in der Anschaffung günstigsten Aufbewahrungsoptionen zählen dabei Kosmetik-Taschen und vielseitig einsetzbare Kosmetik-Körbchen aus Naturmaterialien, die jedem Raum einen dekorativen Look verleihen.

Als besonders praktisch gelten dabei die Beauty- und Make-up Organizer, die meist aus pflegeleichten und robusten Materialien wie Kunststoff oder aber Holz bestehen und im Nu für einen perfekten Überblick in Ihrem gesamten Kosmetik-Sortiment sorgen.
Je nach vorhandenem Platz und Budget gibt es die vielseitigen Stauraum-Wunder in unterschiedlichen Größen und Ausstattungen. Neben kleineren Modellen, die Platz für die nötigsten Schönheitsutensilien und Produkte bieten, beeindrucken die professionellen Aufbewahrungsboxen zum Organisieren der Kosmetik- und Make-up-Produkte mit aufeinander stapelbaren Elementen, kleinen Schubladen (Schublade) und unzähligen Fächern, die Ihnen das Verstauen aller Artikel problemlos ermöglichen.

Rondelle und Tabletts

Daneben gelten drehbare Beauty-Rondelle als platzsparend, pflegeleicht und günstig in der Anschaffung. Aufgrund Ihres geringen Eigengewichtes lassen sich die kompakten Aufbewahrungshelfer sogar problemlos an einen anderen Platz tragen, wodurch Sie immer die bestmöglichen Lichtverhältnisse für das Auftragen Ihrer Schönheitsprodukte auswählen können. Als Alternative zu den genannten Möglichkeiten eignen sich edle Deko-Tabletts aus Marmor, Keramik, Holz oder aber Metall. Diese können Sie je nach Bedarf mit verschiedenen Bechern oder Gläsern versehen und zaubern dadurch im Handumdrehen eine schicke und praktische Aufbewahrung für Ihre Kosmetik-Artikel.

Eine weitaus luxuriösere Variante zur stilsicheren Kosmetik-Aufbewahrung stellt ein vollausgestatteter Schminktisch dar, der zu Recht als das Nonplusultra zum Organisieren von Beauty-Produkten gilt. Neben vielen praktischen Fächern profitieren Sie beim Kauf eines Schminktisches auch von perfekt integrierten Schubladen und einem Schminkspiegel mit perfekter Ausleuchtung.

Was gilt es bei der Kosmetik-Aufbewahrung (Kosmetik Aufbewahrung) im privaten Bereich zu beachten?

Damit Sie Ihre Kosmetik- und Make-up-Produkte möglichst lange verwenden können, sollten Sie einige wichtige Faktoren für die Aufbewahrung beachten.
Neben der stetigen Überwachung der Zimmer-Temperatur gilt es der Übersichtlichkeit zuliebe, geeignete Aufbewahrungsmöglichkeiten für das gesamte Beauty-Sortiment zu kaufen. Dies erleichtert es Ihnen, abgelaufene Produkte schneller ausfindig zu machen und falls nötig auszusortieren.

Daneben lohnt es sich, für die Make-up-Aufbewahrung (Make-up Aufbewahrung) einen passenden Platz in der Wohnung zu finden, der weder zu hohe Temperaturen noch eine zu starke Lichteinstrahlung aufweist. Schließlich tun Sie gut daran, alle Schönheitsprodukte nach Gebrauch gut zu verschießen und einige wichtige Hygiene-Maßnahmen, wie das Händewaschen beim Umgang mit den Artikeln zu berücksichtigen.

Anforderungen für die gewerblichen Lagerung von Beauty-Produkten

Beim gewerblichen Inverkehrbringen von Kosmetik-Produkten sollten Sie unbedingt die gesetzlichen Vorschriften der aktuellen EU-Kosmetik-Verordnung und falls nötig, weitere gesetzliche Bestimmungen anderer Länder beachten. Da es sich bei den Kosmetik- und Make-up-Artikeln um ähnlich sensible Produkte wie im Lebensmittel-Bereich handelt, gilt es bei der Lagerung der Schönheitshelfer besonders hohe Ansprüche zu stellen, um eine gleichbleibende Qualität sicherzustellen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie die Kosmetik-Güter selbst herstellen oder aber als Distributor handeln, denn nur ein temperaturgeführtes Lager mit optimalen klimatischen Bedingungen verhindert, dass die Beauty-Produkte vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum verderben. Die Lager-Ausstattung sollten Sie dabei gezielt der Unternehmensgröße anpassen.
Für ein Kosmetikstudio bietet sich die Einrichtung eines separaten Raums an, den Sie einfach erreichen können und der über temperaturstabile Bedingungen verfügt.

Benötigte Kosmetik-Produkte lassen sich dadurch stets problemlos für die anstehenden Behandlungen im Lager besorgen. Um die Beauty-Produkte auf dem Weg zu den Behandlungszimmern vor Schäden zu schützen, eignen sich hygienische Kosmetik-Organisier oder aber leicht zu reinigende Tabletts.

Wird für die gewerbliche Kosmetik-Aufbewahrung ein separates Lager benötigt?

Die effektivste Option für einen reibungslosen logistischen Ablauf und zum Schutz der Kosmetik- und Make-up-Produkte stellt ein separates Lager zur Aufbewahrung der Schönheitshelfer dar. Denn nur abgetrennte Lager-Bereiche bieten Ihnen die Möglichkeit, die Temperatur genauestens zu überwachen und Anpassungen innerhalb kürzester Zeit vorzunehmen.

Handelt es sich bei den gebraucht erworbenen Lagersystemen um rundum überholte Produkte, können Sie diese bedenkenlos zum Aufbewahren Ihrer Beauty-Produkte einsetzen.
In der Regel sparen Sie bei den Lasersystemen aus zweiter Hand auch eine Menge Geld, was sich besonders für Existenzgründer oder aber Kleinunternehmen lohnt. Vor dem Kauf sollten Sie sich sicherheitshalber über mögliche Vorschriften für gebrauchte Lagersysteme erkundigen.

Welche Temperatur eignet sich am besten für die Aufbewahrung von Kosmetik und Make-up?

Kosmetik- und Make-up-Produkte sollten Sie immer kühl und trocken lagern und extreme Temperatur-Unterschiede vermeiden, um ein vorzeitiges Verderben der Inhaltsstoffe zu verhindern. Da sich das angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum auf den Schönheitsprodukten in der Regel auf eine Zimmer-Temperatur von circa zwanzig bis fünfundzwanzig Grad bezieht, gilt es, diese Temperaturspanne keinesfalls zu überschreiten.

Jedoch können Sie durch ein einfaches Herabsetzen der Lager-Temperatur den Verwendungszeitraum bis zum Ablauf der Schönheitshelfer verlängern. Als Faustregel gilt dabei, dass eine Senkung um rund zehn Grad die verbleibende Benutzungsdauer bis zum Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums verdoppelt. Allerdings sollten Sie es mit den tiefen Lager-Temperaturen nicht übertreiben, denn einige Schönheitsprodukte können dabei unwiderruflichen Schaden erleiden. Gerade wasserhaltige Schönheitshelfer wie Emulsionen sollten Sie nicht unter null Grad lagern, da es sonst zu einer Trennung der Fett- und Wasser-Inhaltsstoffe kommt.

Unterschiedliche Reize

Auch Kompaktpuder droht durch zu starke Kältereize seine Konsistenz zu verlieren und beginnt zu bröckeln. Ähnlich verhält es sich auch mit Produkten auf Öl-Basis, die bei zu niedrigen Temperaturen ihre Textur verändern und schnell ausflocken, eindicken oder aber trübe werden. Die allseits beliebten Lippenstifte verblassen sogar bei Kälte und verlieren dadurch ihren Nutzen. Entgegen der weiterverbreiteten Meinung ist deshalb das Lagern von Kosmetik-Artikeln im Kühlschrank nicht nötig. Außer natürlich, die Lager-Temperatur steigt, während der extrem heißen Sommermonate über die empfohlenen zwanzig bis fünfundzwanzig Grad und es zeigen sich erste Bedenken, dass das Thermometer über die Dreißig-Grad-Marke klettern wird.

Dann sollten Sie unverzüglich handeln, denn bei einer Innentemperatur von dreißig Grad oder vierzig Grad verderben die meisten Produkte innerhalb kürzester Zeit. Insbesondere empfindliche Schönheitshelfer mit spezial angereicherten Bestandteilen oder ohne Konservierungsstoffe gilt es sofort mäßig zu kühlen. Am einfachsten erreichen Sie jedoch eine konstante Raum-Temperatur durch eine professionelle Lager-Kühlung, die Ihren Kosmetik-Bestand sicher und zuverlässig schützt.

Wie lange lassen sich Kosmetik-Produkte bei richtiger Lagerung anwenden?

Bei optimalen Lager-Bedingungen und ungeöffnetem Zustand können Sie Kosmetik- und Make-up-Produkte meist über das angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum anwenden.
Um jedoch kein Risiko einzugehen, sollten Sie die einzelnen Schönheitshelfer stets auf ihre Anwendbarkeit hin überprüfen und bei Auffälligkeiten wie einer veränderten Konsistenz, einem Verblassen der Farbe oder einem unangenehmen Geruch das Produkt vorsichtshalber entsorgen. Denn schadhafte Kosmetik-Artikel können zu lästigen Hautreizungen oder Entzündungen führen, die es zu vermeiden gilt.

Richtwerte zur Haltbarkeit

Als praktische Hilfestellung eignen sich auch die vorgegebenen Richtwerte zur Haltbarkeit der einzelnen Pflege- und Kosmetik-Produkte nach deren Öffnung. Cremes oder Lotionen für die Anwendung im Gesicht sollten Sie nach Anbruch nicht länger als ein Jahr benutzen.
Bei vorzeitiger Textur-Veränderung wie einem Absetzen von Öl oder Wasser sollten die Artikel sofort aussortiert werden. Bodylotions können bis zu zwei Jahre verwendet werden.
Anders verhält es sich mit Augencremes, die eine deutlich kürzere Verwendungsdauer von rund drei bis vier Monaten aufweisen.

Parfum bewahren Sie am besten an einem dunklen und vor Wärme geschützten Ort auf, denn dadurch verlängern Sie die Haltbarkeit des Duftes auf bis zu fünf Jahre. Sonnen- und Reinigungsprodukte wie Gesichtswasser, Peelings oder Make-up-Entferner können Sie bis zu zwei Jahre lang benutzen. Hochwertige Seren oder Öle sollten Sie nicht länger als sechs bis zwölf Monate einsetzen. Auch Schönheitshelfer, die sich der dekorativen Kosmetik zuordnen lassen, besitzen nur eine begrenzte Haltbarkeit.

Vorsicht bei Augenkontakt

Lippenstifte oder Gloss können Sie gut verschlossen bis zu zwei Jahre benutzen.
Weitaus kürzer sollten Sie Mascara und Eyeliner-Produkte verwenden, da beide durch den direkten Augenkontakt eine starke Anfälligkeit für Bakterien oder Keime besitzen.
Spätestens nach sechs bis acht Monaten sollte ein Neukauf anstehen. Für Schönheitshelfer, die eine cremige Konsistenz aufweisen, wie Concealer oder flüssige Foundations gilt eine Haltbarkeit von sechs Monaten bis ein Jahr. Puder, Rouge oder aber Lidschatten erweisen sich als besonders pflegeleicht, da ihre pudrige Konsistenz keinen idealen Nährboden für Bakterien bietet. Sie halten sich in der Regel über zwei Jahre.

Fazit

Mit dem erworbenen Kenntnisstand zum Thema „Tipps für die Kosmetik-Aufbewahrung“ sollten Sie nun, egal ob privat oder gewerblich, in der Lage sein, die Kosmetik- als auch die Make-up-Aufbewahrung professionell umzusetzen.

Willkommen

Trends und Tipps zu den Themen Lifestyle, Beauty, Health und Fashion erwarten Sie auf diesem Blog!

Neue Beiträge

Verwandte Beiträge