Skip to content

Rückenfreie Kleidung für den stylischen Alltag

Rückenfreie Kleidung zu tragen, das kennt man von der eleganten Abendmode. Der unbekleidete Rücken bildet in diesem Fall das Pendant zum tief ausgeschnittenen Dekolletee. Wer schöne und leicht gebräunte Haut hat, kann ohne Probleme ein Kleid mit einem tiefen Rückenauschnitt tragen. In diesem Fall ist das Kleid von allen Seiten ein Hingucker. Im Sommer 2022 ist rückenfreie Kleidung sogar der Trend des Sommers.

Dass der Rücken weitgehend unbedeckt bleibt, ist bei einem Damen-Badeanzug keine Besonderheit. Bei Kleidern, Tops oder Shirts aber wohl. Tatsächlich hat es jedoch immer Mode gegeben, mit der man den Rücken teilweise unbedeckt belassen konnte. Wer das gerne trägt, zeigt ein Händchen für modische Raffinesse. Da die Sommermonate zukünftig heißer werden, bedeuten rückenfreie Oberteile und Kleider Luftigkeit und Abkühlung. Ein Bolerojäckchen oder ein Blazer schützen den Rücken gegebenenfalls vor kühlem Wind.

Aktueller Trend: Ein schöner Rücken kann immer entzücken

Genau das ist Voraussetzung für das Tragen rückenfreier Kleidungsstücke: ein schöner Rücken. Denn nur das ist sexy – und zwar bis ins höhere Alter. Ein megatiefer Ausschnitt an der Frontseite ist nicht immer angesagt. Er könnte anstößig und provokativ statt sexy wirken – und damit seine erhoffte Wirkung verfehlen. Das Rücken-Dekolletee ist hingegen keine Ansichtssache. Er hat aber trotzdem jede Menge Sex-Appeal, weil man das Muskelspiel am Rücken beobachten kann. Männer erfreuen sich an der leicht gebräunten Haut der Dame vor ihnen.

Rückenfreie Strandkleider lassen eine intensive Bräunung des Rückens zu – nur sollte man seinen Rücken stets gut mit Sonnenmilch eincremen, bevor man ihn der Sonne aussetzt. Mit deutlich erkennbarem Sonnenbrand oder weißen Streifen vom Badeanzug ist der Rücken kein so attraktiver Hingucker mehr. Raffiniert sind rückenfreie Maxikleider. Diese sind quasi alterslos. Jung und Alt lassen sich gerne von Stoffen umspielen.

Modebewusste Damen, die ein Maxikleid tragen, möchten aber keineswegs auf optische Raffinesse verzichten. In diesem Fall ist ein tiefer Rückenausschnitt eine gute Idee, um alle Blicke auf sich zu ziehen. Wer gerne rückenfeie Kleidung trägt, sollte in jedem Fall einen geeigneten BH dazu kaufen. Nichts ruiniert den rückenfreien Look schneller als sichtbare BH-Träger.

Wo finde ich ansprechende rückenfreie Mode?

Wer ein Faible für rückenfreie Kleidung hat, findet Einkaufsmöglichkeiten von A wie Amazon bis Z wie Zalando. Das Internet bietet reichlich Material, um Kaufimpulse auszulösen. Gute Ideen für das sommerliche Outfit mit Rückenausschnitt bieten auch die Onlinemagazine bekannter Frauenzeitschriften. Sie zeigen, wie man ein rückenfreies Outfit am besten in Szene setzt. Ob am Strand oder bei einer Abendgesellschaft auf Sylt: im Onlinehandel finden sich die passenden Kleidungsstücke.

Die bekanntesten Mode-Influencerinnen haben die Trend-Pieces dieses Sommers längst von ihrer attraktivsten Seite gezeigt. Die von ihnen präsentierten Kleider und Tops haben entsprechend großes Interesse auf sich gezogen. Wer rückenfreie Mode vor dem Kauf lieber anprobiert, sollte die einschlägigen Modehäuser und Boutiquen aufsuchen. Auch in Geschäften mit qualitativ hochwertiger Second-Hand-Mode findet sich manches schöne Stück. Auch an einer molligen Dame kann ein rückenfreies Top einen wunderbar stimmigen Eindruck hinterlassen.

In diesem Fall ist ein Modegeschäft für XXL-Mode die richtige Adresse. Einschnüren darf am Rücken nämlich nichts. Das rückenfreie Sommerkleid oder Top umspielt den Rücken luftig und mit perfektem Sitz. Zudem lenkt das rückenfreie Oberteil geschickt den Blick auf ansehnliche Passagen am Körper. Dieser aktuelle Trend wird sich immer wieder neu präsentieren, ohne je an Attraktivität zu verlieren.

Rückenfrei wird zum Hingucker dieses Sommers

Damit dieser Modetrend tatsächlich zum Eyecatcher des Sommers wird, sollten Sie sich umfassend über die aktuelle Auswahl an rückenfreier Kleidung informieren. Vom rückenfreien Alltagskleid über das „Crop Top“ bis hin zur eleganten Abendrobe mit Rückenausschnitt ist eine breite Palette an unterschiedlichen Rückenansichten geboten.

Doch nicht für jeden eignet sich dieser luftige Sommertrend gleichermaßen gut. Mit bleicher Haut, einem Pickel-übersäten Rücken oder heftigem Sonnenbrand sollten Sie keine rückenfreien Tops tragen wollen. Wichtig ist, dass Sie mit einem zu Ihrem Stil und Ihrer Figur passenden Outfit aufwarten. Nur weil etwas gerade angesagt trendy ist, müssen Sie es ja nicht unbedingt tragen wollen.

Ein rückenfreies Top, kombiniert mit einem eleganten Bleistiftrock zeigt, wie Eleganz und ein Rücken-Dekolletee ideal zusammengebracht werden können. Mit einer passenden Kostümjacke kann schnell ein angemessenes Outfit hergestellt werden, falls der neue Vorstandsvorsitzende bei der Büro-Party vorbeischaut. Das luftige Sommerkleid mit ausgeschnittenem Rücken entzückt nicht nur die Trägerin. Es umspielt die Figur in Minikleid-Länge ebenso schön wie in Maxi-Länge.

Rückenfreie Kleider

Ein Kleid mit Ausschnitt im Rücken muss nicht notgedrungen vorne hochgeschlossen sein. Das bietet zwar Variationsmöglichkeiten, ist aber kein Muss. Der Ausschnitt an der Frontseite ist jedoch dezenter als am Rücken. Zudem kann beides mit Stretch-Bändern, Pailletten-Besatz, Satin-Schleifchen, Kreuzbändern oder Rüschenbiesen attraktiv gestaltet werden. Auch mit geschickt platziertem Netzstoff lässt sich manches enthüllen, ohne zu tiefe Einblicke zu eröffnen.

Neben rückenfreien Alltagskleidern in lässigem Blumendekor oder in Uni punkten rückenfreie Abend- und Partykleider mit mehr Eleganz. Sommerliche Gartenfeste in Adelskreisen oder eine Promi-Hochzeit verlangen nach einem festlichen, aber dennoch sommerlichen Kleid, in dem man mit seiner Figur Staat macht. Auf einer Sylter Promi-Party sollte man immer mit einer frischen Brise rechnen und eine Jacke dabeihaben. Bolerojäckchen oder kurze Blazer passen perfekt zu rückenfreien Kleidern.

Elegante Tüll-Kleider mit Paillettenbesatz, schlichte und zugleich elegante Maxikleider in sommerlichen Pastellfarben oder ein schlichtes schwarzes Bleistiftkleid in Midi-Länge mit raffiniert geschnittenem Rückenausschnitt sind echte Hingucker. Der BH wird entsprechend gewählt. Der Eleganz- oder Lässigkeitsfaktor der Jacke sollte passen. Bei einem Blümchenkleid sollte die Jacke einfarbig und schlicht ausfallen. Bei einem einfarbigen Kleid kann sie Ton-in-Ton gewählt werden. Soll die Jacke ein schlichtes Outfit beleben, wählen Sie kleine Karomuster, Punkte oder Streifen in Kontrastfarben.

Oberteile mit freiem Rücken

Wer sein Sortiment an rückenfreier Kleidung um einen attraktiven Hingucker bereichern möchte, kauft ein rückenfreies Oberteil. Zur Wahl stehen ein Crop Top oder ein T-Shirt mit luftiger Rückenfreiheit. Der Vorteil: Sie können diese rückenfreien Kleidungsstücke auch zu Jeanshosen oder Shorts tragen. Backless-Oberteile sind insofern variabler nutzbar als Kleider mit ausgeschnittenem Rücken. Mit Blusen und unten geknoteten Langarmshirts kann der Look beliebig variiert werden.

Der rückwärtige Ausschnitt oder das raffinierte Cut-Out können sich nur über die obere Hälfte des Rückens – oder bis herunter zur Taille erstrecken. Ob ein Teil des Rückens mit hauchfeinem Tüll oder Netzstoff bedeckt wird und somit variable Ansichten erlaubt, ist unterschiedlich. Netzgewebe ist wunderbar luftig. Er deutet die Rückenfreiheit zumindest an. Neben etwas älteren Frauen mögen auch junge Mode-Fans raffiniert geschnittene Tops, die mit Passagen aus Netzstoff spielen.

Was ist ein Crop Top?

Crop Tops etablierten sich zuerst in der Sportmode. Frauen trugen beim Yoga oder Aerobic-Training abgeschnittene Oberteile, um ihren flachen Bauch vorzeigen zu können. Mittlerweile bedient sich auch die Modewelt dieses Eyecatchers. Dieser bringt besonders die Figur schlanker Frauen wunderbar zur Geltung. Das „abgeschnittene“ Oberteil ist heutzutage ein kurzes Top, das den Bauch unterhalb des Busens bis zur Taille frei lässt. Auch Crop Tops können rückenfrei geschnitten sein.

Pop-Ikone Madonna präsentierte bereits 1983 ein superkurzes Oberteil in einem ihrer Videos. Britney Spears, Christina Aguilera und andere taten es ihr nach. Sie machten solche Tops in den Neunzigern des vergangenen Jahrhunderts zu Mode-Bestsellern. Manch älterer Mensch empörte sich damals über dieses aufreizende Kleidungsstück. Auch heute verbietet es sich, ein rückenfreies Crop Top im Büro zu tragen.

Zusammen mit einer High-Waist-Hose macht das knappe Crop Top eine gute Figur an langbeinigen Frauen. Der hochgeschnittene Hosenbund kaschiert gegebenenfalls geschickt Ihre Bauchvorwölbung.

Das sollten Sie beachten

Der Rücken ist bei rückenfreier Kleidung stärker der Sonnenbrandgefahr ausgesetzt. Daher sollte die Haut mit Sonnenschutzmittel versorgt werden. Lässig sind ein um den Hals geschlungener Pullover oder eine kurze Bolero-Jacke. Gleichmäßig gebräunte Rückenansichten wirken attraktiver als Rückenansichten, die weiße Badeanzugträger auf geröteter Haut zeigen. Auch Pickel sollte man nicht auf einem unbedeckten Rücken präsentieren.

Zu hagere und knochige Frauen sollten vielleicht auf einen Rückenausschnitt verzichten. Bei üppiger Oberweite kann ein rückenfreies Outfit zur Blicklenkung genutzt werden, ohne dass die herausragenden Qualitäten versteckt werden müssen. Der BH sollte perfekt passen und nicht einschnüren.

Die passende BH-Auswahl

Der „Backless“-Trend verlangt nach speziellen BHs, deren Träger und BH-Verschlüsse nicht auffallen. Neben dem rückenfreien Klebe-BH eignen sich die variablen Multiway-BHs perfekt, um das rückenfreie Outfit zu komplettieren. Der Multiway-BH kann je nach Nutzung angepasst werden. Er verfügt über abnehmbare Träger. Er kann daher als Neckholder, Push-up oder – mit gekreuzten Trägern – als Racerback getragen werden.

Klebe-BHs sind bei besonders tief ausgeschnittenen Tops und Kleidern ideal. Findige BH-Hersteller haben BHs ersonnen, der erst in Taillenhöhe verschlossen werden. Die weit auseinander stehenden Träger und der abgesenkte Verschluss erlauben das Tragen tiefer Rückenausschnitte.

Willkommen

Trends und Tipps zu den Themen Lifestyle, Beauty, Health und Fashion erwarten Sie auf diesem Blog!

Neue Beiträge

Verwandte Beiträge

Tipps für die Kosmetik Aufbewahrung

Ganz gleich, ob für den privaten oder aber den gewerblichen Bereich, die fachgerechte Aufbewahrung und Lagerung Ihrer Beauty-Produkte verdient besondere Aufmerksamkeit. Denn zum einen beseitigen